Startseite | Sitemap | Impressum | Wir über uns | FAQ | Anfahrt | Newsletter | Kontakt
Kategorien
Was ist die Medienrente
Die Situation / Der Bedarf
1) Bruttosparen mit     Vorsorgeaufwendungen
2) Bruttosparen mit der     Basisrente
3) Bruttosparen mit der     Riesterrente
4) Bruttosparen mit der     betrieblichen Altersvorsorge
5) Weitere Möglichkeiten des     Bruttosparens
Betriebliche Altersvorsorge ohne Aufwand
Mediensparbuch
Schutz von HARTZ IV u. vor Privatinsolvenz
Medienversorgung
Empfehlungen
BVDW



Bruttosparen mit dem Tagegeld


Die Betriebsunterbrechungsversicherung


Auch Selbständige, ob Einzelkämpfer oder mit Mitarbeitern, haben die Möglichkeit mit unseren Konzepten die notwendige Absicherungen günstiger zu gestalten.

Dieses Konzept, eine Honorarausfallversicherung, setzt daran an, eine, i.d.R. nicht mehr als Vorsorgeaufwendungen absetzbare Tagegeldversicherung über den Betrieb laufen zu lassen und so steuerlich abzusetzen.

Durch dieses Konzept ergibt sich zusätzlich eine weitere Einsparmöglichkeit in der Inhaltsversicherung. Die dort meist mitversicherte kleine Betriebsunterbrechungsversicherung ist in diesem Konzept bereits eingeschlossen und ausserdem ist bei dieser Versicherung die Nichtkündbarkeit durch die Gesellschaft absicherbar, was bei einer einzelnen Tagegeldversicherung erst ab dem 3. Jahr geboten wird.


Weitere Pluspunkte:

Während die Tagegeldversicherung i.d.R. alle paar Jahre steigen, bleiben die Beiträge beim Betriebsunterbrechungsversicherungskonzept i.d.R. gleich.

Unser Betriebsunterbrechungsversicherung ist ein UNISEX-Tarif, d.h. keine Zuschläge für Frauen


Ein konkretes Beispiel für eine 35-jährige Trainerin mit 100,- € am Tag:

Unser Konzept:

Betriebsunterbrechungsversicherung ab dem 11. bis 365. Tag

61,51 €

Krankentagegeld ab 365. Tag

2,- €

Bisher:

Krankentagegeld ab 15. Tag 120,- €


Konkrete Ersparnis bei leicht (2% p.a.) steigenden Prämien und gleichen Steuersätzen bis zum 65. Lebensjahr: ca. 35.000,- € !



Seitenanfang

© 2002 Medienrente.de + U. Lockstädt