Startseite | Sitemap | Impressum | Wir über uns | FAQ | Anfahrt | Newsletter | Kontakt
Kategorien
Was ist die Medienrente
Die Situation / Der Bedarf
1) Bruttosparen mit     Vorsorgeaufwendungen
2) Bruttosparen mit der     Basisrente
3) Bruttosparen mit der     Riesterrente
4) Bruttosparen mit der     betrieblichen Altersvorsorge
5) Weitere Möglichkeiten des     Bruttosparens
Betriebliche Altersvorsorge ohne Aufwand
Mediensparbuch
Schutz von HARTZ IV u. vor Privatinsolvenz
Medienversorgung
Empfehlungen
BVDW



Bruttosparen mit der bankfinanzierten Rente


Bei Höchststeuersatz und Einsatz von mindestens 10.000,- € Eigenkapital ist die bankfinanzierte Rente ein hochinteressantes Modell.

Das Ziel dieses Konzept (wie immer beim Bruttosparen) ist der günstige Aufbau einer lebenslangen Rente unter Nutzung von Steuervorteilen.

Dabei wird ein Bankdarlehen und Eigenkapital zum Aufbau einer sofort beginnenden, lebenslangen Rente genutzt, die nach ca. 15 Jahren getilgt wird. Danach kann die Rente als Altersvorsorge genutzt werden. Die Steuerwirkung resultiert aus der Absetzbarkeit von Finanzierungskosten und der nur geringe Steuerwirkung der Rente.

Vereinfacht kann man das Konzept mit einer finanzierten, vermieteten Eigentumswohnung vergleichen, wobei die Mieteinnahmen durch die monatliche Rentenleistung ersetzt wird.

Die Steuerwirkung kann am Anfang durch ein Disagio und eine absetzbare Darlehensvermittlungsgebühr erhöht werden. Ein weiterer Vorteil des Konzep-tes ist die seit 2005 geltende gesunkene Besteuerung von sofort beginnenden Renten.

Wie die Ergebnisse aussehen, hängt vom Eigenkapital, dem Einkommen, der Laufzeit und der laufenden monatlichen Investition ab. I.d.R. ist dieses Konzept bei gutem Einkommen deutlich lukrativer als andere Formen des Bruttospa-rens, verlangt aber auch ein intensives Beratungsgespräch.


© 2002 Medienrente.de + U. Lockstädt