Startseite | Sitemap | Impressum | Wir über uns | FAQ | Anfahrt | Newsletter | Kontakt
Kategorien
Was ist die Medienrente
Die Situation / Der Bedarf
1) Bruttosparen mit     Vorsorgeaufwendungen
2) Bruttosparen mit der     Basisrente
3) Bruttosparen mit der     Riesterrente
4) Bruttosparen mit der     betrieblichen Altersvorsorge
5) Weitere Möglichkeiten des     Bruttosparens
Betriebliche Altersvorsorge ohne Aufwand
Mediensparbuch
Schutz von HARTZ IV u. vor Privatinsolvenz
Medienversorgung
Empfehlungen
BVDW



Die Situation

Geförderte Vorsorge über den Arbeitgeber

Seit Anfang des Jahres 2002 hat das Gesetz zur Neuregelung der Altersvorsorge, kurz: Riester-Rentengesetz genannt, einige wichtige Änderungen gebracht:
  • Zu den möglichen, bekannten Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge kam ein weiterer, der Pensionsfonds, hinzu.

  • Darüber hinaus wurden neue Höchstgrenzen für die Altersvorsorgewege festgelegt und auch die Besteuerung sowie die Sozialversicherungsbelastung ist neu geregelt worden.

Für Unternehmen wird dieser Bereich auch deswegen immer relevanter, da die Mitarbeiter das gesetzliche Recht erhalten haben, eine Betriebliche Altersversorgung bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze vom Unternehmen zu verlangen.

Durchführungswege Neuerungen
  • Steuerliche Angleichung der Durchführungswege Direktversicherung und Pensionskasse
  • Neue Höchstgrenze nach § 3,63: Monatliche 360,- €, davon 210,- € sozialversicherungsfrei
  • Einführung der Portabilität für Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds
  • Angleichung der steuerlichen Freigrenzen im Alter für alle Durchführungswege
  • Senkung der Garantiezinsen auf 2,75% p.a. (mit wenigen Ausnahmen ab 1.1.2005)

© 2002 Medienrente.de + U. Lockstädt