Startseite | Sitemap | Impressum | Wir über uns | FAQ | Anfahrt | Newsletter | Kontakt
Kategorien
Was ist die Medienrente
Die Situation / Der Bedarf
1) Bruttosparen mit     Vorsorgeaufwendungen
2) Bruttosparen mit der     Basisrente
3) Bruttosparen mit der     Riesterrente
4) Bruttosparen mit der     betrieblichen Altersvorsorge
5) Weitere Möglichkeiten des     Bruttosparens
Betriebliche Altersvorsorge ohne Aufwand
Mediensparbuch
Schutz von HARTZ IV u. vor Privatinsolvenz
Medienversorgung
Empfehlungen
BVDW



Optimierung einer vorhandenen Altersversorgung

Deutliche Mehrleistung bei gleichem Nettoaufwand

Wie funktioniert das ?

Seit Anfang 2005 wurden die Grenzen für die steuer- und sozialversicherungsfreie monatliche Investition in eine betriebliche Altersvorsorge auf monatlich bis zu 208,- € erhöht. Weitere 150,- € können steuerfrei investiert werden. Zusätzlich können noch Beiträge von bis zu 30% des Bruttoeinkommens in eine Unterstützungskasse ebenfalls steuerfrei investiert werden.

Wenn diese Grenzen noch nicht erreicht sind, ist die Umwandlung von privaten Verträgen (Lebens- und Rentenversicherungen (auch Fondspolicen), Berufsunfä-higkeits- und Risikolebensversicherungen) grundsätzlich möglich, was ggf. erhebliche finanzielle Vorteile bringt.

Wie läuft das Ganze ab ?

Wenn jemand z.B. bislang privat 100,- € in eine private Rentenversicherung investiert, kann er diese ggf. in eine betriebliche Altersvorsorge umwandeln und spart dabei (durch steuer- und Sozialversicherungsvorteile) bis zu 50% und mehr.

D.h. statt einer Abbuchung in Höhe von 100,- € von seinem Privatkonto, werden ab dem Zeitpunkt der Umwandlung ca. 45,- € von seinem Nettogehalt abgezogen, die der Mitarbeiter weniger ausgezahlt bekommt.

Die freiwerdenden 55,- € können nun für eine Ergänzung der Altersvorsorge, z.B. eine Pensionskasse, investiert werden, d.h. hier werden ca. 110,- Euro angelegt.

Vergleich vor und nach der Optimierung am Beispiel Mann, 30 Jahre alt, Rente mit 65

Alt Neu
Monatlicher Nettoaufwand 100,- € 100,- € = (45,- € + 55,- )€
Zu erwartende Altersrente vor Steuern 500,- € 1050,- €

Die Vorteile

1. Erhebliche bessere Altersvorsorge, meist wird die zu erwartende Altersrente durch diese Optimierung verdoppelt.

2. Schutz vor HARTZ IV und privater Insolvenz

3. Einschluß der Weiterzahlung der Beiträge bei schwerem Unfall


Die Nachteile

1. Nachgelagerte Besteuerung im Alter

2. Schlechtere Verfügbarkeit im Vergleich zur privaten Lösung


Benutzen Sie folgenden Link für unseren Anforderungsbogen:

Anforderungsbogen

Seitenanfang

© 2002 Medienrente.de + U. Lockstädt